Budapest – Die Hauptstadt Ungarns ist immer eine Reise wert!

Ungarn Budapest

„Üdvözöljük Magyarországon!“ oder auch „Herzlich Willkommen in Ungarn!“. Rot, weiß, grün: das sind die Farben der ungarischen Fahne – welche übrigens auf keinen Fall mit der italienischen verwechselt werden sollte!

Der Fokus dieses Posts ist allerdings weniger die Fahne, sondern vielmehr die Hauptstadt Ungarns. Budapest ist die Größte Stadt Ungarns und sicherlich auch eine der schönsten Städte des ganzes Landes.

Für uns ist die historische Stadt mit ihren knapp 2 Millionen Einwohnern aufgrund ihrer unzähligen Sehenswürdigkeiten, kulturellen Ereignissen und natürlich den jährlichen Festivals in und um die Stadt immer eine Reise wert!

Der Flughafen in Budapest – der zentrale Startpunkt unseres Abenteuers

Entscheidet man sich gegen das eigene Auto und für das Reisen per Flugzeug, so ist der Flughafen Budapest Liszt Ferenc – unter Ungarn einfach nur als Flughafen Ferihegy bekannt – der Startpunkt unserer Reise.

Dabei liegt der Flughafen vergleichsweise zentral. Man erreicht das Zentrum der Budapester Innenstadt entweder per U-Bahn oder wahlweise per Taxi in weniger als 30 Minuten. Staut sich der Verkehr, gelten natürlich v. a. für die Option Taxi andere Zeiten.

Einmal in der Innenstadt angekommen ist es in Budapest problemlos möglich einen Schlafplatz für einen oder mehrere Tage zu finden. Als eine der beliebtesten Touristenstädte Europas gibt es in Budapest Hotels jeglicher Preiskategorie, zahlreiche Hostels und seit einigen Jahren auch ein großes Angebot an Airbnb Möglichkeiten.

Gerade die letzte Kategorie gibt einem oftmals die Chance „richtig“ in das Abenteuer Budapest bzw. dessen Kultur über die Geheimtipps der einheimischen einzutauchen.

Sehenswürdigkeiten in Budapest

Je nachdem welche Route der Taxifahrer vom Flughafen nimmt, werdet ihr einer Budapester Sehenswürdigkeit schon auf dem Weg in das Stadtzentrum begegnen: eine der vielen, nachts wunderschön beleuchteten, Brücken in Budapest.

Für alle Entdecker unter euch eins vorweg: um tatsächlich alle Sehenswürdigkeiten in und um Budapest abzuarbeiten, braucht man auf alle Fälle mehr als nur ein paar Tage. Ist das euer Ziel, solltet ihr euch überlegen Budapest bzw. Ungarn als Sommerurlaubsziel anzuvisieren.

Für all diejenigen, die Budapest als Kurztrip anvisieren möchten, gibt es unserer Meinung nach einige Plätze, die man in jedem Fall gesehen haben sollte. Dazu zählen:

  • das zwischen 1884 und 1904 erbaute Parlamentsgebäude. Besonders Nachts solltet Ihr einen Blick auf das Gebäude werfen, da das Gebäude um die Nachtstunden in den Farben des eigenen Landes leuchtet
  • die Budaer Burg, welche über eine Seilbahn besucht werden kann und natürlich
  • den Heldenplatz, welcher von einer prachtvollen Grünanlage umgeben ist – perfekt für ein Picknick im freien!

Shoppingfans empfehlen wir außerdem wärmstens das Arena Plaza, das mit ca. 200 Geschäften jedes Shopping-Herz höher schlagen lässt.

Festivals in Budapest

Ein ganz besonders Schmankerl der Stadt sind die jährlich ausgetragenen Musik-Festivals.

Neben diversen Wein-Festivals und dem jährlichen Red Bull Air Race ist es nämlich vor allem das Sziget Fesztivaldas regelmäßig dafür sorgt, dass mehrere tausend internationale Besucher in Ungarns Hauptstadt ziehen.

Wer im Sommer also eine Woche lang richtig abfeiern möchte und gerne coole neue Leute trifft, der sichert sich sein Ticket am besten so früh wie möglich!

Wie ist eigentlich das Wetter in Budapest?

Bleibt eigentlich nur noch die Frage nach dem Wetter in Budapest. Schließlich ist Sightseeing zwar spaßig, doch gerade die eigenen Instagram Bilder sind bei strahlendem Sonnenschein viel schöner als bei strömendem Regen.

Zwar können wir keinen Sonnenschein für eure Reise garantieren, aber zumindest Entwarnung geben: das Wetter in Budapest ist in keinster Weise mit dem allzu bekannten „Londonwetter“ zu vergleichen.

Für das Wetter in Budapest gilt grundsätzlich, dass die Winter recht kalt und die Sommer extrem warm werden können. Heißt: im Winter solltet ihr euch schön warm anziehen und im Sommer genügend Sonnencreme einpacken. Recht simpel also.

Mit besonderen Niederschlägen sollte man als Reisender – wenn überhaupt – nur in der Jahreszeit um den Frühsommer rechnen. Für alle Fälle solltet ihr natürlich trotzdem einen Regenschirm zu eurem Reisegepäck zählen.

Das Budapester Nachtleben

Habt ihr doch eine völlig verregnete Woche erwischt? Keine Panik! Auch in diesem Fall könnt Ihr Budapest in vollen Zügen genießen. Allerdings solltet ihr in diesem Fall bereit sein Euer „Tanzbein“ zu schwingen.

Das Budapester Nightlife ist genauso vielfältig wie die Stadt und ihre Bewohner selbst. Neben klassischen Pubs, ausgefallenen Discos und Karaoke Bars ist Ungarns Hauptstadt außerdem eine exzellente Anlaufstelle für die Gourmets unter Euch. Allerdings gilt auch hier: die Preise variieren je nach Restaurant und Bezirk erheblich. Wer sich vorher informiert ist auf der sicheren Seite.

So, nun liegt der Ball bei Euch! Habt ihr alles, was Ihr über Budapest wissen müsst erfahren? Dann kann Euer Trip ja beginnen. Wir wünschen Euch ganz viel Spaß und natürlich fantastisches „Budapest-Wetter“!

Ist euch das „schlecht-Wetter-Risiko“ doch etwas zu hoch? Dann versucht es doch mal mit dem immer sonnigen Hawaii, Mallorca oder gar Peking. Viel Spaß beim Stöbern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.