Natururlaub in Schweden – auch für ‚Stadtkinder‘ eine echte Option!

natururlaub in schweden

 

Für richtige „Travel-Freaks“ gibt es kaum etwas Schöneres, als spontan einen günstigen City-Trip zu buchen und so dem eigenen Alltag zumindest für ein paar Stunden völlig zu entkommen. Stand 2018 ist es nicht nur super im Trend, sondern vor allem auch super erschwinglich die eigenen vier Wände kurz für einen Trip nach Amsterdam, Florenz oder gar Heidelberg zu verlassen.

Doch genauso wie an seinem Arbeitsplatz, braucht man auch zu den City-Trips ab und zu mal eine Abwechslung. Manchmal muss man einfach raus in die Natur!

Unser Geheimtipp: Natururlaub in Schweden! Was das schöne Land so zu bieten hat und wieso hier auch die ‚Stadtkinder‘ voll auf ihre Kosten kommen, lest ihr in diesem kleinen Beitrag!

Welche Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten hat Schwedens Natur zu bieten?

Die Natur in Schweden ist mindestens genauso abwechslungsreich wie ein Gang durch eine der IKEA-Filialen dieser Welt! In Schweden gibt es nämlich:

  • Schöne Wälder, die riesig sind
  • Weit über zehntausend – zum Teil auch größere – Inseln
  • Gebirge, die auch zur Sommerzeit mit Schnee bedeckt sind und natürlich
  • Eine Vielzahl von Seen

Nicht zu vergessen sind die vielen Tiere, die uns auf unseren Touren durch die schwedische Landschaft in einer Vielzahl begegnen werden!

Viele dieser ‚Natur-Spots‘ sind dabei fast komplett unberührt. Das liegt daran, dass Schweden von der Fläche her zwar eines der größten europäischen Länder überhaupt ist, im Land selbst aber viel weniger Menschen leben, als es diese große Fläche eigentlich erlauben würde.

Wer selbst schon mal durch Schweden gefahren ist, weiß: die Wege von einem Ort zum anderen können sehr lang und – mangels der entsprechenden Straßenbeleuchtung – vor allem auch sehr dunkel werden. Außerdem sollte man sich nicht wundern, wenn plötzlich ein Elch vor dem eigenen Auto steht und einen verdutzt anschaut.

Schweden ist ein Paradies für Angler!

Dort, wo es unberührte Seen mit Fischen gibt, dort gibt es auch Angler! Von dieser Grundregel ist auch Schweden nicht ausgenommen.

Erfahrene Angler pilgern seit mehreren Jahrzenten regelmäßig an Schwedens Seen und genießen dabei nicht nur den frischen Fisch, sondern die Idylle und vor allem die Natur! Im Vergleich zu unserem oft hektischen Alltag kommt einem ein 1-wöchiger Aufenthalt in einem kleinen Haus am See, gemeinsam mit einigen Anglerkollegen schon fast wie eine Woche im Paradies vor!

urlaub in schweden fischerhütte

Dabei muss man nicht unbedingt ein erfahrener Angler sein, um in Schweden angeln zu können. Mit der entsprechenden Ausrüstung, welche man sich im Normalfall vor Ort leihen kann und einem gültigen Angelschein kann nämlich jeder sein Glück als Angler versuchen. Und dabei zu tiefst entspannen!

Wandern, klettern, staunen – was man im schwedischen Gebirge so alles machen kann!

Euch fehlt beim Angeln ein wenig das Tempo und ihr braucht ein wenig mehr Action? Dann solltet ihr euch unbedingt für eine Klettertour durch die schwedischen Gebirge entscheiden! Egal ob Anfänger oder langjähriger Kletterer – hier ist für jeden etwas dabei.

Gerade beim Bouldern wird man dabei nicht nur von erfahrenen Trainern begleitet, sondern von unglaublichen Ausblicken belohnt! Wer noch Platz in seinem Rucksack hat, sollte sich unbedingt seine Digitalkamera einpacken und den Moment direkt nach dem Erklimmen der Spitze festhalten – zahlreiche „Likes“ auf Instagram sind euch so in jedem Fall garantiert!

Doch auch wer sich gegen das Klettern entscheidet, kommt natürlich in den Genuss einer Bergbesteigung. Mit den Wandertouren, die eigentlich zu jeder Jahreszeit angeboten werden, macht ihr im Grunde nie etwas falsch. Vorsicht: im Winter kann es natürlich etwas kälter werden! Informiert euch vorher ausgiebig über die Wetterbedingungen und holt euch von erfahrenen Wanderern Tipps bezüglich der benötigen Ausrüstung ein. So könnt ihr euren Wandertrip nämlich garantiert in vollsten Zügen genießen.

Egal, für welche Option ihr euch entscheidet, ihr werdet in beiden Fällen eine unvergessliche Zeit in der Natur haben – ein Erlebnis, das ihr von einem City-Trip nie bekommen könntet. Seltene Vogelarten, ein Lagerfeuer am Berghang oder gar ein Adrenalinstoß beim Eisbaden: euer Natururlaub in Schweden ist immer für eine Überraschung offen!

ein urlaub in schweden lohnt sich